Wi-Fi Direct: Drahtlose Windows-Dateiübertragung

Wi-Fi Direct: Drahtlose Windows-Dateiübertragung

Bluetooth ist nicht die einzige Lösung für drahtlose Dateiübertragungen. In Windows 10 gibt es eine schnellere Lösung namens Wi-Fi Direct. Der drahtlose Datenaustausch hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht. Dank Wi-Fi, Bluetooth und NFC können Daten ohne großen Aufwand von einem Gerät auf ein anderes übertragen werden.

Windows 10 verfügt über Wi-Fi Direct, ein drahtloses Kommunikationssystem, mit dessen Hilfe sich Geräte mühelos verbinden lassen. Sie möchten Daten vom PC auf den Laptop übertragen? Müssen Sie den drahtlosen Drucker einrichten? Möchten Sie Ihr Telefon an Ihren Computer anschließen?

All dies ist dank Wi-Fi Direct ganz einfach. Hier erfahren Sie, wie Sie Wi-Fi Direct unter Windows 10 verwenden und Dateien drahtlos übertragen können.

Einführung von WiFi Direct für Windows 10-PC: Drahtlose Dateiübertragung

Sie können sich Wi-Fi Direct als eine Art Bluetooth über Wi-Fi vorstellen. Das heißt, es hat die gleiche " Erkennen und Senden"-Funktionalität wie Bluetooth, aber die Daten werden über ein drahtloses Netzwerk gesendet. Wie Sie vielleicht schon vermutet haben, bietet dies eine höhere Geschwindigkeit für Ihre Dateiübertragung.

Bluetooth gibt es seit 1994, und obwohl es für die Übertragung von Audio und die Verbindung von Geräten geeignet ist, ist es nicht unbedingt ideal für die Übertragung größerer Dateien. Wi-Fi Direct hat dieses Problem gelöst und dürfte Bluetooth in den nächsten Jahren verdrängen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist Wi-Fi Direct noch nicht so universell wie Bluetooth. Bei erfolgreicher Anwendung ist es jedoch ein sehr nützliches Feature für die Übertragung von Daten zwischen Windows 10 und anderer passender Hardware.

Prüfen Sie, ob Ihr Windows 10-PC Wi-Fi-Direkt-kompatibel ist

Die Verwendung von Wi-Fi Direct zum Senden einer Datei ist schneller und einfacher als Bluetooth.

Zunächst müssen Sie jedoch überprüfen, ob Ihr Gerät Wi-Fi-Direkt-kompatibel ist. Sie können dies tun, indem Sie WIN+R drücken, cmd eingeben, um die Eingabeaufforderung zu öffnen und dann ipconfig /all eingeben.

Screenshot Drahtlos Adapter

Wenn Wi-Fi Direct verfügbar ist, sollten Sie einen Eintrag mit der Bezeichnung "Microsoft Wi-Fi Direct Virtual Adapter" sehen.

Als Nächstes müssen Sie damit beginnen, Daten über Wi-Fi Direct zu übertragen. Dies ist jedoch nicht so offensichtlich, wie Sie es erwarten würden...

Wie man Dateien mit Wi-Fi Direct von Android auf Windows überträgt

Da Sie zur Nutzung von Wi-Fi Direct eine Anwendung eines Drittanbieters benötigen, ist es wichtig, die richtige Auswahl zu treffen.

Feem ist eine Software, die seit den Tagen von Windows 7 und Windows 8 Wi-Fi Direct für Windows PC- und Laptop-Benutzer unterstützt.

Die Nutzung von Feem ist kostenlos, obwohl es verschiedene Premium-Optionen gibt. Wi-Fi Direct in Feem ist kostenlos, ebenso wie der Live-Chat. Sie können jedoch für den iOS-Support, unbegrenzte Dateiübertragungen und das Entfernen von Werbung bezahlen.

Die Verwendung von Feem zur Übertragung von Daten von Android auf PC oder Laptop ist unkompliziert.

  • Stellen Sie Android als mobilen Hotspot unter Einstellungen > Netzwerk & Internet > Hotspot & Tethering ein. Verbinden Sie dann Ihren Windows-Computer mit diesem Netzwerk.
  • Starten Sie Feem unter Android und auch unter Windows. Sie werden feststellen, dass beide Geräte von der App ungewöhnliche Namen (z.B. Junior Raccoon) und ein Passwort erhalten. Notieren Sie sich das Passwort, da Sie es zum Aufbau der ersten Verbindung benötigen.
  • Senden Sie eine Datei von Android an Windows über Wi-Fi Direct, wählen Sie das Zielgerät und klicken Sie auf Datei senden. Suchen Sie nach der Datei oder den Dateien und tippen Sie dann auf Senden.

Augenblicke später werden die Daten an Ihren Windows-PC gesendet. So einfach ist das - und es funktioniert auch umgekehrt!

Download: Feem (für Windows, macOS, Linux, Android, iOS, Windows Phone)

Kein Wi-Fi-Direkt? Übertragen von Dateien von Android auf Windows-PC mit FTP

Wenn Ihr Computer Wi-Fi Direct nicht unterstützt, haben Sie noch andere Möglichkeiten.

In Android stehen mehrere Tools zur Verfügung, mit denen Sie ohne Wi-Fi Direct Daten per Fernzugriff mit Windows austauschen können.

ES File Explorer ist ein beliebter Dateimanager von Drittanbietern für Android. Er verfügt über mehrere Dateiverwaltungsfunktionen für die lokale und Netzwerk-Nutzung. Dazu gehört FTP, das eine direkte Netzwerkverbindung zwischen zwei Geräten ermöglicht.

Verwenden Sie die Funktion Netzwerk > FTP von ES File Explorer, um die IP-Adresse Ihres Android-Geräts anzuzeigen.

Fügen Sie diese in ein Dateiübertragungsprogramm wie FileZilla ein, um den Inhalt zu durchsuchen. Sie können dann mühelos Dateien zwischen den beiden Geräten übertragen.

Versuchen Sie also ES File Explorer, wenn Sie Daten von einem mobilen Gerät über Wi-Fi auf Ihren Laptop übertragen möchten und kein Wi-Fi Direct haben.

Haben Sie kein Wi-Fi-Direkt? Übertragen Sie Dateien mit Bluetooth!

Wenn Ihre Geräte Wi-Fi Direct nicht unterstützen und Sie kein FTP verwenden möchten, ist die beste Lösung (in Ermangelung eines USB-Kabels) Bluetooth.

Dies ist besonders nützlich, wenn Sie versuchen, Wi-Fi Direct unter Windows 7 oder 8 zu verwenden und feststellen, dass die Funktion nicht vorhanden ist oder nicht funktioniert.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Computer mit einem geeigneten Bluetooth-Gerät (Telefon, Tablet, Computer usw.) gekoppelt ist, bevor Sie eine Datei an dieses Gerät senden. Die Methodik dafür ist bei allen Geräten weitgehend gleich und erfordert, dass beide auf "auffindbar" eingestellt sind.

Beide Geräte suchen sich dann gegenseitig und verbinden sich im Erfolgsfall nach Eingabe eines Bestätigungscodes.

Für weitere Informationen finden Sie hier eine Liste der Möglichkeiten, wie Sie Daten zwischen einem Windows-PC und Android übertragen können.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo die Bedienelemente für Bluetooth auf Ihrem Windows 10-Computer zu finden sind, öffnen Sie Einstellungen > Geräte.

Wenn sich das zweite Gerät im Erkennungsmodus befindet, wählen Sie Bluetooth oder ein anderes Gerät hinzufügen. Windows 10 fragt dann nach dem auffindbaren Gerät. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um es hinzuzufügen.

Nach erfolgreicher Kopplung wechseln Sie zum Windows-Desktop und suchen das Bluetooth-Symbol in der Systemablage/Benachrichtigungsbereich. Klicken Sie mit der linken Maustaste und wählen Sie Datei senden; Sie werden aufgefordert, das Zielgerät auszuwählen und dann nach der Datei zu suchen. Alternativ können Sie im Windows-Explorer die gewünschte Datei suchen und mit einem Rechtsklick, in dem sich öffnenden Menü ,Senden an > Bluetooth-Gerät auswählen.

Screenshot Drahtlos Adapter

Beim Versenden der Datei wird das Gerät, das Ihre Datei empfängt, Sie bitten, zu bestätigen, dass Sie die Daten speichern möchten. Stimmen Sie dem zu und warten Sie dann den Abschluss der Übertragung ab.

Beachten Sie, dass aufgrund der geringeren Reichweite von Bluetooth die besten Ergebnisse erzielt werden, wenn beide Geräte nahe beieinander bleiben.

Datenübertragungsgeschwindigkeiten: Welche ist die schnellste?

Wahrscheinlich werden Sie beim Ausprobieren dieser beiden Methoden feststellen, dass Wi-Fi Direct wesentlich schneller ist als Bluetooth. Zwar ist Wi-Fi Direct nicht schneller als jede kabelgebundene Datenübertragung (wie USB 2.0 oder USB 3.0), aber es ist sicherlich in der Lage, eine 1,5 GB große Datei innerhalb von 10 Minuten zu übertragen; im Gegensatz dazu benötigt Bluetooth fast 125 Minuten, um die gleichen Daten zu übertragen.

Welche Option Sie wählen, hängt von den Daten ab, die Sie übertragen möchten. Ein USB 3.0-Kabel mit kompatibler Hardware ist die schnellste Option. Wi-Fi Direct liegt dicht dahinter, während Bluetooth an dritter Stelle steht. Wi-Fi-Direkt ist ein guter Mittelweg, ist aber nicht so weit verbreitet ist wie Bluetooth.

Der vielleicht wichtigste Aspekt der Verwendung von Wi-Fi-Direkt in Windows 10 ist die Benutzerfreundlichkeit. Schließlich waren frühe Implementierungen der Technologie etwas schwierig zu handhaben.