Bearbeiten von Hosts-Datei in Windows 10

Bearbeiten von Hosts-Datei in Windows 10

Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie die Hosts-Datei in Windows 10 einfach und ohne zusätzliche System-Tools bearbeiten können. Die Hosts-Datei ist eine wichtige Systemdatei, die die Host-/Seiten-Namen mit ihren IP-Adressen abbildet. Im Grunde übersetzt sie den Hostnamen in die IP-Adresse und IP-Adreese in Hostname. Wir können den DNS-Namen und die IP-Adresse für bestimmte Webseiten in dieser Datei manuell anpassen, was unter Windows oder Mac OS X auf mehrere Arten hilfreich sein kann. Die Hosts-Datei ist eine reine Textdatei ohne jede Dateiendung.

In den früheren Windows-Betriebssystemen konnte die Datei mit dem DOS-Befehl "edit" modifiziert werden, jedoch ist dieser nicht mehr Bestandteil von Windows 10. Sie erhalten folgende Fehlermeldung, wenn Sie versuchen, den Befehl edit in der Windows 10-Befehlszeile auszuführen.

Der Befehl "edit" ist entweder falsch geschrieben oder
konnte nicht gefunden werden.

Dies liegt daran, dass der Befehl "edit" DOS 16-Bit QBASIC.EXE benötigt, der mit der 64-Bit-Version von Windows 10 nicht funktioniert. Alternative kann jedoch der integrierte Notepad-Editor zur Bearbeitung genutzt werden.

Einfaches Bearbeiten der Hosts-Datei unter Windows 10

In Windows-Betriebssystemen befindet sich die hosts-Datei hier:

C:\Windows\System32\drivers\etc
Host-Dateispeicherort in Windows 10

C - ist in den meisten Fällen das Laufwerk des Windows-Betriebssystems. Wenn Ihr Betriebssystem in einer anderen Partition installiert ist, dann müssen Sie diesen Buchstaben ändern.

Vergewissern Sie sich, dass Sie über administrative Zugriffsrechte auf dem Computer verfügen.

Wichtiger Hinweis: Einige der Antivirus-Software, darunter Microsoft Security Essential (Windows Defender), erlauben aus Sicherheitsgründen keine Änderung der Hostdatei. Damit soll verhindert werden, dass die Hostdatei durch Malware, Viren oder Spyware verändert wird. Wenn Sie mit diesem Problem konfrontiert werden, müssen Sie die Antiviren-Software vorübergehend deaktivieren oder die Hosts-Datei vom Schutz ausschließen.

Erste Methode:

- Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.

Klicken Sie auf da Windows-Startsymbol und geben "cmd" ein. In der Trefferliste ganz oben, sollte "Eingabeaufforderung" stehen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen "Als Administrator ausführen". Eingabeaufforderung als Administrator

- Geben Sie "cd drivers"ein und drücken die ENTER-Taste. Danach geben "cd etc" ein und drücken sie ENTER-Taste. Damit gelangen Sie zu dem Speicherort, an dem sich die Hostdatei befindet.

- Vergewissern Sie sich, dass Sie sich im richtigen Ordnerpfad befinden, er sollte C:\Windows\System32\drivers\etc lauten. Geben Sie "notepad hosts" ein, um die Datei in Notepad zu öffnen.

CMD unter Windows 10

Geben Sie die IP-Adresse der Domain/des Hostnamens und deren Bezeichnung ein.

Hier ist ein Beispiel: Wenn Sie facebook auf einem PC blockieren möchten, geben Sie eine falsche IP-Adresse und weisen diese der Domain facebook.com zu.

Bearbeitung mit Notepad

Wenn Sie die Datei mit den entsprechenden Einstellungen geändert haben, klicken Sie im Menü Datei auf Speichern.

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie Notepad nicht über die Eingabeaufforderung "Als Administrator ausführen" geöffnet haben, kann die Hosts-Datei nicht gespeichert werden.

Zweite Methode

Wenn Sie die Eingabeaufforderung nicht gut verwenden können, ist diese Methode beim Bearbeiten der Hosts-Datei in der GU-Oberfläche nützlich.

- Öffnen Sie die Notepad-Anwendung mit Administratorzugriff. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Notepad-App und wählen Sie "Als Administrator ausführen".

- Suchen Sie den Speicherort der Datei hosts, er befindet sich unter C:\Windows\System32\Treiber\etc. Ändern Sie das Dateiformat in "Alle Dateien", öffnen Sie dann die hosts-Datei und ändern Sie die Einstellungen wie gewünscht.

- Speichern Sie die Datei, sobald Änderungen vorgenommen wurden.

Mit dieser Methode haben wir die Verwendung der Eingabeaufforderung vermieden.

Da diese Änderungen mit dem DNS zusammenhängen, können Sie den DNS-Cache auf Ihrem PC leeren, bevor Sie die Auswirkungen der Änderung der Hostdatei überprüfen.

Öffnen Sie die Eingabeaufforderung und geben folgendes ein:

ipconfig/Flashdns

Warum Hosts-Datei in Windows 10 oder anderen Betriebssystemen modifizieren?

Dies ist eine fortgeschrittene Benutzeraktion und in den meisten Fällen brauchen Sie die Hosts-Datei nicht anzufassen. Es gibt aber Situationen in denen Sie die Hosts-Datei ändern müssen. Hier sind mögliche Szenarien:

  • Blockieren einer Website durch Angabe der falschen IP. So erhält der PC die IP aus der hosts-Datei.
  • Sie testen eine Website, die auf einen anderen Host migriert wurde. Bevor Sie die öffentlichen DNS-Einträge ändern, können Sie die hosts-Datei auf Ihrem Windows 10-PC mit der neuen Webhost-IP ändern und über den Browser namentlich auf die Website zugreifen.
  • Unbeabsichtigte Änderungen durch Programme oder Virenangriffe auf die Hosts-Datei und Sie müssen die normalen Einstellungen bearbeiten und wieder zurücksetzen.
  • Manipulation der DNS-Einträge. Wenn Sie einen Namen in eine IP-Adresse auflösen müssen und dies kann nicht von den DNS-Servern erledigt werden, dann ist die Änderung der Hosts-Datei die einzige Möglichkeit.