So deinstallieren Sie Windows 10-Updates manuell

So deinstallieren Sie Windows 10-Updates manuell

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen die Schritte zur Deinstallation von Windows 10-Updates, wenn diese auf Ihrem Computer den BSoD, Leistungsprobleme, Systemabstürze und andere kritische Probleme verursachen. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie verhindern können, dass Ihr Gerät das fehlerhafte Update erneut installiert.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen die Schritte zur Deinstallation von Windows 10-Updates, wenn diese auf Ihrem Computer den BSoD, Leistungsprobleme, Systemabstürze und andere kritische Probleme verursachen. Außerdem erklären wir Ihnen, wie Sie verhindern können, dass Ihr Gerät das fehlerhafte Update erneut installiert.

Windows 10 wird mindestens zweimal im Monat mit Qualitätsverbesserungen aktualisiert, aber es gibt ein paar Fälle, in denen ein Upgrade auf eine neue Version nichts ist, was Sie jemals tun möchten. Wenn ein monatlicher Patch einen Fehler mit sich bringt, mit dem Sie nicht umgehen können, sollten Sie Windows 10 Updates manuell deinstallieren.

Das Entfernen von Windows 10-Updates und die Installation einer älteren Version des Betriebssystems ist nicht immer ein Kinderspiel. Wenn Sie beispielsweise ein Rollback auf die ältere Version durchführen, funktioniert Ihr Gerät zwar wieder, aber Sie verpassen die Sicherheitsverbesserungen, die mit dem letzten Update behoben wurden.

Windows-Updates über die Einstellungen deinstallieren

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Windows 10-Updates über die App "Einstellungen" zu deinstallieren:

  • Öffnen Sie das Startmenü.
  • Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, um die Seite Einstellungen zu öffnen, oder geben Sie Einstellungen ein.
  • Klicken Sie auf Update und Sicherheit.
  • Klicken Sie auf Updateverlauf anzeigen.
  • Identifizieren Sie das Update, das Sie entfernen möchten.
  • Notieren Sie die KB-Nummer des Patches.
  • Klicken Sie auf Updates deinstallieren.
  • Suchen Sie in der Systemsteuerung anhand der KB-Nummer nach dem Update.
  • Windows 10-Update deinstallieren
  • Wählen Sie das Update aus, das Sie deinstallieren möchten.
  • Klicken Sie auf OK, um das Update zu deinstallieren.

Wenn Sie sich über die KB-Nummer des fehlerhaften Updates unsicher sind, können Sie auch den Datumsfilter "installiert am" in der Systemsteuerung verwenden, um die neuesten Updates zu identifizieren.

Windows Update über die Eingabeaufforderung deinstallieren

Sie können Updates, die Sie nicht mehr benötigen, direkt über die Eingabeaufforderung deinstallieren. Dazu müssen Sie die KB-Nummer des Updates kennen und die Grundlagen der Eingabeaufforderung beherrschen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Windows 10-Update über die Eingabeaufforderung zu deinstallieren:

  • Öffnen Sie die Windows-Suche.
  • Geben Sie "cmd" ein.
  • Wählen Sie in den Ergebnissen "Eingabeaufforderung" aus.
  • Klicken Sie auf "Als Administrator ausführen".
  • Geben Sie den folgenden Befehl ein, nachdem Sie die KB-ID ersetzt haben:
uninstall: wusa /uninstall /kb:[id]

Wenn Sie zum Beispiel KB5001330 entfernen möchten, verwenden Sie den Befehl uninstall: wusa /uninstall /kb:5001330
Geben Sie "Y" ein, wenn Sie aufgefordert werden, den PC neu zu starten und die Deinstallation abzuschließen.

Wenn Sie den Computer automatisch neu starten möchten, nachdem das Update entfernt wurde, können Sie stattdessen den folgenden Befehl verwenden:

wusa /uninstall /kb:[id] /quiet

Wenn Sie eine Aufforderung zum Neustart des Computers erhalten möchten, verwenden Sie stattdessen den folgenden Befehl:

wusa /uninstall /kb:[id] /quiet /promptrestart

Wenn Sie den Computer nach dem Entfernen des Patches nicht neu starten wollen, verwenden Sie den folgenden Befehl:

wusa /uninstall /kb:[id] /quiet /norestart

Beachten Sie, dass Sie den Computer manuell neu starten müssen, um den Patch ordnungsgemäß zu entfernen. Der obige Befehl verzögert den Vorgang nur und ein Neustart des Systems ist weiterhin erforderlich.

Windows Update mit dem DISM-Tool deinstallieren

Einige Updates können nicht entfernt werden, selbst wenn Sie WSUS für die Eingabeaufforderung (PowerShell), Einstellungen oder Systemsteuerung verwenden. Dies liegt daran, dass es Updates gibt, die von Ihrem Computer benötigt werden, und der Prozess mit der folgenden Fehlermeldung fehlschlagen kann:

Sicherheitsupdate für Microsoft Windows wird von Ihrem Computer benötigt und kann nicht deinstalliert werden.

Gehen Sie wie folgt vor, um nicht installierbare Updates mit dem DISM-Tool zu entfernen:

  • Öffnen Sie das Fenster der Eingabeaufforderung (admin).
  • Geben Sie den folgenden Befehl ein: dism /online /get-packages | clip
  • Öffnen Sie Notepad und fügen Sie den Inhalt aus der Zwischenablage ein.

Verwenden Sie in Notepad die Funktion "Suchen", um zu prüfen, ob das fehlerhafte Update installiert ist. Beachten Sie, dass einige Updates nicht über ihre KB-ID gefunden werden können. In diesem Fall müssen Sie die letzten drei oder vier Ziffern der Build-Nummer eingeben.

Wenn Sie z. B. Build 19042.928 (KB5001330) entfernen möchten, suchen Sie in der Liste nach 928.

Wie im obigen Screenshot gezeigt, wählen Sie die Paketidentität aus und kopieren sie.

Der Befehl zum Entfernen von Updates mit DISM lautet:
dism /Online /Remove-Package /PackageName:[package_ID]

Geben Sie in derselben Eingabeaufforderung oder einer anderen Instanz den folgenden Befehl ein, nachdem Sie die Paket-ID durch die zuvor kopierte ersetzt haben.

dism /Online /Remove-Package /PackageName:Package_for_RollupFix~31bf3856ad364e35~amd64~~19041.928.1.10

Wenn Sie die Schritte richtig befolgt haben, sehen Sie den obigen Bildschirm in Ihrem Eingabeaufforderungsfenster.

Geben Sie anschließend "Y" ein, um den Computer neu zu starten.

Wie Sie Windows-Updates blockieren

Nachdem das Update von Ihrem System entfernt wurde, muss es manuell blockiert werden, wenn Sie es bei der nächsten Suche nach Updates nicht erneut installieren möchten.

Um ein bestimmtes Windows 10-Update zu blockieren, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Laden Sie das Troubleshooter-Paket "Updates anzeigen oder ausblenden" von der Microsoft-Webseite herunter und öffnen Sie es.
  • Alternativ finden Sie hier Infos und den Download des Troubleshooter-Paketes.
  • Öffnen Sie das Tool und klicken Sie auf Weiter.
  • Klicken Sie auf Updates ausblenden.
  • Wählen Sie die Updates aus, die Sie ausblenden möchten.
  • Klicken Sie auf Weiter, um zu verhindern, dass das fehlerhafte Windows-Update erneut angezeigt wird.

Wenn Sie die Updates erneut installieren möchten, starten Sie das gleiche Tool erneut und heben Sie die Ausblendung der Updates auf.

Wenn das Tool nicht funktioniert

Die derzeit einfachste Methode ist das Anhalten der Updates. Die Vorgehensweise dazu ist wie folgt:

Klicken Sie auf den Start-Button und gehen Sie zu Einstellungen > Updates & Sicherheit > Windows Update.

Dort finden Sie die Option, Updates für 7 Tage zu pausieren. Klicken Sie darauf.

Falls Sie die Updates für einen längeren Zeitraum blockieren möchten, gehen Sie zu den erweiterten Optionen.

Dort finden Sie ein Dropdown-Menü, in dem Sie das Datum auswählen können, bis zu dem Sie die Updates pausieren können. Normalerweise liegt das späteste Datum mehr als einen Monat vom aktuellen Datum entfernt. Wählen Sie das Datum aus und Sie sind fertig.