Lösungen zur Behebung der Windowsmeldung "Akku wurde nicht erkannt"

Lösungen zur Behebung der Windowsmeldung -Akku wurde nicht erkannt-

"Akku wurde nicht erkannt" - diese Fehlermeldung erscheint, wenn Sie auf das Akkusymbol in Ihrem Laptop klicken. Das bedeutet, dass entweder Ihre Hardware Probleme verursacht, weil z.B. der Akku defekt oder zu alt ist. Es könnte aber auch sein, dass die Software den Fehler verursacht.

Dieser Artikel beschreibt Gründe, wieso dieses Problem auftritt und zeigt Ihnen mögliche Lösungen zur Behebung dieses Problems auf.

Gründe warum der Akku nicht erkannt wird

  1. der Akku ist nicht richtig eingesetzt: Wenn der Akku nicht richtig angeschlossen ist, erhalten Sie diese Fehlermeldung mit ziemlicher Sicherheit.
  2. der Akku ist deaktiviert: Sie können den Akku über den Gerätemanager manuell deaktivieren. Sollte dies der Fall dein, kann Ihr Laptop selbstverständlich den Akku nicht erkennen.
  3. das System befindet sich im Fehlerzustand: In Windows besteht die Möglichkeit, dass aufgrund von unterschiedlichen Konfigurationen gelegentlich ein fehlerhafter Zustand eintritt.
  4. veraltetes BIOS: Obwohl es selten ist, gibt es Fälle, in denen das BIOS veraltet ist oder nicht richtig funktioniert.
  5. Netzteil: In vielen Fällen kann der zum Aufladen Ihres Laptops verwendete Stromadapter ausfallen oder nicht richtig funktionieren.
  6. der Akku ist verschlissen
  7. fehlerhafte Akkutreiber: Wenn die Treiber für Ihren Akku veraltet oder beschädigt sind, kann Ihr Laptop den Akku nicht erkennen.
  8. staubige Akkukontakte: Die Akkukontakte Ihres Laptops können Staub ansammeln oder zu Störungen führen.

Wichtig: Speichern Sie unbedingt Ihre Arbeit, da Sie bei späteren Maßnahmen Ihren Laptop neu starten müssen.

Lösung 1: Stromversorgung Ihres Laptops

Sie sollten zuerst Ihren Laptop auszuschalten, bevor Sie andere Lösungen ausprobieren. Durch das Abschalten der Stromversorgung wird Ihr Laptop vollständig heruntergefahren und alle Peripheriegeräte getrennt.

Dadurch werden alle temporären Konfigurationen des Laptops zurückzusetzen und so kleinere Hardwareprobleme gelöst.

Folgenden Schritt sollten Sie durchführen:

  1. Schalten Sie Ihren Laptop vollständig aus, indem Sie ihn herunterfahren und das Netzkabel abstecken.
  2. Nehmen Sie den Akku Ihres Laptops heraus.
  3. Drücken Sie den Einschaltknopf etwa 5-8 Sekunden lang. Bei diesem Vorgang wird Ihrem Laptop die gesamte Energie entzogen. Lassen Sie Ihren Laptop etwa 4-5 Minuten lang stehen.
  4. Schließen Sie alles wieder an und starten Ihr Laptop neu.

Nachdem Sie alle Schritte abgeschlossen haben, können Sie überprüfen, ob der Akku erkannt wird.

Lösung 2: Aktivieren Sie die Akkutreiber im Gerätemanager

  1. Drücken Sie die Windows + R-Taste und geben devmgmt.msc in das Dialogfeld ein. Anschließend klicken Sie auf OK, um den Gerätemanager zu öffnen.
  2. Suchen Sie im dem Fenster des Geräte-Managers nach dem Eintrag Akku
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Treiber unter dem Abschnitt "Akku" und wählen "Gerät aktivieren", wenn es deaktiviert ist.
  4. Starten Sie den Laptop neu.
Scrennshot Geräte-Manager

Jetzt können Sie überprüfen, ob der Akku richtig erkannt wird.

Lösung 3: Akkutreiber im Gerätemanager aktualisieren

  1. Drücken Sie die Windows + R-Taste und geben appwiz.cpl in das Dialogfeld ein und klicken auf OK, um den Gerätemanager zu öffnen.
  2. Suchen Sie im Fenster des Geräte-Managers nach "Akku" und klicken auf das Symbol davor um den Menüpunkt aufzuklappen.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Treiber unter dem Abschnitt "Akku" und wählen Sie "Gerät deinstallieren".
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle und wählen Nach Hardwareänderungen scannen. Nun wird das Betriebssystem automatisch die neuesten Treiber für Ihren Laptop installieren.

Führen Sie Lösung 1 aus und überprüfen Sie den Akkustatus erneut. Wenn der Fehler immer noch auftritt, führen Sie bitte folgende Schritte aus.

  1. Suchen Sie wie zuvor im Geräte-Manager nach dem Akku-Eintrag.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Treiber und wählen Sie Treiber aktualisieren.
  3. Sie haben nun zwei Möglichkeiten: entweder den ausgewählten Treiber automatisch oder manuell zu aktualisieren.

Um den ausgewählten Treiber automatisch zu aktualisieren, wählen Sie die Option Automatisch nach Treibersoftware aktualisieren. Führen Sie anschließend Lösung 1 aus.

Um den Treiber manuell zu installieren, können Sie die Option Meinen Laptop nach Treibersoftware durchsuchen wählen. Oder Sie laden den Treiber von der Webseite des Herstellers herunter und führen Installationsdatei aus.

Nachdem Sie die Aktualisierung der Treiber abgeschlossen haben, können Sie überprüfen, ob die Akku erkannt wird.

Lösung 4: Netzteil prüfen

Stellen Sie sicher, dass Sie tatsächlich den richtigen Adapter verwenden, den Ihr Laptop erfordert. Es ist wichtig zu beachten, dass der Adapter den gleichen Pin hat wie der mit dem Laptop gelieferte Adapter. Selbst bei identischen Pins, bedeutet dies jedoch nicht unbedingt, dass die beiden Adapter gleich sind.

Jedes Netzteil wird mit einer anderen Nennleistung geliefert, die für das jeweilige Laptops ausgelegt ist. Wenn Sie einen Netzadapter eines Drittanbieters nutzen, sollten Sie ihn zu Testzwecken austauschen und prüfen, ob der Akku erkannt wird.

Lösung 4: Akkutreiber im Gerätemanager aktualisieren

  1. Drücken Sie die Windows + R-Taste und geben appwiz.cpl in das Dialogfeld ein und klicken auf OK, um den Gerätemanager zu öffnen.
  2. Suchen Sie im Fenster Geräte-Managers nach Akku und erweitern Sie es.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Treiber unter dem Abschnitt "Akku" und wählen Sie "Gerät deinstallieren".
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine leere Stelle und wählen Nach Hardwareänderungen scannen. Nun wird das Betriebssystem automatisch die neuesten Treiber für Ihren Laptop installieren.
  5. Führen Sie Lösung 1 aus und überprüfen Sie den Akkustatus erneut. Wenn der Fehler immer noch auftritt, führen Sie bitte folgende Schritte aus.

    1. Suchen Sie wie zuvor im Geräte-Manager nach dem Akku-Eintrag.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Treiber und wählen Sie Treiber aktualisieren.
    3. Sie haben nun zwei Möglichkeiten: entweder den ausgewählten Treiber automatisch oder manuell zu aktualisieren.

    Um den ausgewählten Treiber automatisch zu aktualisieren, wählen Sie die Option Automatisch nach Treibersoftware aktualisieren. Führen Sie anschließend Lösung 1 aus.

    Um den Treiber manuell zu installieren, können Sie die Option Meinen Laptop nach Treibersoftware durchsuchen wählen. Oder Sie laden den Treiber von der Webseite des Herstellers herunter und führen Installationsdatei aus.

    Nachdem Sie die Aktualisierung der Treiber abgeschlossen haben, können Sie überprüfen, ob die Akku erkannt wird.

    Lösung 5: Akkukontakte reinigen

    Wenn keine der oben genannten Lösungen funktioniert, können Sie versuchen, die Akkukontakte zu reinigen.

    1. Schalten Sie Ihren Laptop aus, nehmen Sie das Netzkabel heraus und entfernen Sie dann den Akku.
    2. Reinigen Sie die Akkukontakte gründlich mit etwas Alkohol.
    3. Setzen Sie alles wieder zusammen und schalten Sie das Laptop ein.

    Sie können nun überprüfen, ob das Problem möglicherweise behoben ist.

    Lösung 6: Überprüfen Sie den Zustand des Akkus

    Wenn der Akku des Laptops schon lange im Einsatz ist, sollte sein "Gesundheitszustand" überprüft werden. Damit kann man erkenne, ob der Akku noch ordnungsgemäß funktioniert. Normalerweise sollte der Original-Akku etwa zwei bis drei Jahre funktionieren.

    Nach dieser Zeit beginnt er langsam schwächer zu werden, und die Lebensdauer des Akkus wird jeden Tag kürzer, bis er vollständig erschöpft ist.

    Wenn Sie Ihr Akku schon lange in Gebrauch haben, sollten Sie ihn daher austauschen und prüfen, ob das Problem gelöst ist. Sie können auch einen anderen funktionierenden Akku an Ihr Laptop anschließen, um festzustellen, ob er erkannt wird.

    Falls ja, hilft Ihnen das bei der Fehlersuche, ob das Problem wirklich mit dem Akku zusammenhängt.

    Lösung 7: Aktualisieren/Zurücksetzen des BIOS auf die Standardeinstellungen

    Dieser Ansatz ist sehr technisch und sollte deshalb nur versucht werden, wenn alles anderen Lösungen nicht erfolgreich waren.

    1. Geben Sie Ihr BIOS ein. Die Vorgehensweise für den Zugriff auf Ihr BIOS hängt von Ihrem Motherboard ab.
    2. Wenn Sie sich im BIOS befinden, drücken Sie die Taste F9, um die Aufforderung zum Laden der optionalen Standardeinstellungen zu erhalten, und klicken Sie dann auf Ja, um die Standardeinstellungen wiederherzustellen.
    3. Wenn Sie fertig sind, drücken Sie F10 zum Speichern und Beenden.

    Tipp: Sie können auch versuchen, das BIOS zu aktualisieren, um dieses Problem zu beheben. Beachten Sie jedoch, dass Sie den Aktualisierungsprozess nicht unterbrechen, da Ihr Laptop sonst möglicherweise blockiert wird und nicht mehr genutzt werden kann. Es ist empfehlenswert, alle Einstellungen und Daten im Voraus zu sichern.