So entfernen Sie OneDrive aus dem Datei-Explorer in Windows 10

So entfernen Sie OneDrive aus dem Datei-Explorer in Windows 10

In Windows 10 kann OneDrive nicht über normale Konfigurationsbildschirme oder Eigenschaftseinstellungen entfernt werden. Es benötigt zwei zusätzliche Änderungen in der Windows-Registry.

Mit Ausnahme vieler Unternehmensinstallationen enthält Windows 10 eine persönliche Version von OneDrive, dem Cloud-basierten Speicherdienst von Microsoft. Dieses persönliche OneDrive bietet Anwendern einen bequemen Ort zum Speichern von Dokumenten, Bildern, Videos und anderen Inhalten, auf die sie unabhängig von ihrem Standort oder Gerät zugreifen möchten. Es ist kostenlos und ist nur eine der Feature-Anwendungen.

Einige Benutzer möchten jedoch nicht, dass sie die OneDrive-Cloud von der Standard-Windows-10-Datei-Explorer-App aus sehen (oder dass jemand anderes sie sehen und darauf zugreifen kann). Als integraler Bestandteil des Betriebssystems kann OneDrive nicht über normale Konfigurationsbildschirme oder Eigenschaftseinstellungen entfernt werden. Das Entfernen von OneDrive aus dem Datei-Explorer erfordert eine Änderung der Windows-Registry.

Wie Sie OneDrive aus dem Datei-Explorer entfernen

Diese Methode deinstalliert oder deaktiviert OneDrive nicht, sondern entfernt lediglich das Laufwerk aus der Liste der im Datei-Explorer angezeigten Laufwerke. OneDrive kann deinstalliert werden, indem Sie durch die Anwendungen blättern, die Sie unter Einstellungen -> Apps & Features finden.

Hinweis: Das Bearbeiten der Windows-Registry ist ein sensibles Unterfangen. Eine beschädigte Windows-Registrierungsdatei kann Ihren Computer funktionsunfähig machen, was eine Neuinstallation des Windows 10-Betriebssystems und einen möglichen Datenverlust zur Folge hat. Sichern Sie die Windows 10-Registrierungsdatei und erstellen Sie einen gültigen Wiederherstellungspunkt, bevor Sie fortfahren.

Geben Sie "regedit" in das Windows 10-Suchfeld auf Ihrem Desktop ein und wählen Sie die Anwendung "Registrierungs-Editor". Steuern Sie über das linke Navigationsfenster von regedit den folgenden Schlüssel an:

HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}

Es gibt Dutzende von Einträgen in diesem Ordner, also überprüfen Sie die CLSID-Nummer zweimal, um sicher zu sein, dass Sie an der richtigen Stelle sind, wie in Abbildung 1 gezeigt.

Windows 10 Registry-Editor
Abbildung 1

Doppelklicken Sie im rechten Fenster auf den Eintrag mit dem Namen:

System.IsPinnedToNameSpaceTree

Ändern Sie, wie in Abbildung 2 gezeigt, das Datenfeld Value (Wert) auf 0 (Null), um die Einstellung zu deaktivieren, und klicken Sie anschließend auf OK, um den Vorgang abzuschließen.

Windows 10 Registry-Editor
Abbildung 2

Wenn Sie die 64-Bit-Version von Windows 10 verwenden, müssen Sie auch einen zweiten Schlüssel bearbeiten. Navigieren Sie über das linke Navigationsfenster von regedit zu diesem Schlüssel:

HKEY_CLASSES_ROOT\Wow6432Node\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}

Wie zuvor gibt es Dutzende von Einträgen in dem Ordner, also überprüfen Sie die CLSID-Nummer zweimal, um sicher zu sein, dass Sie an der richtigen Stelle sind.

Doppelklicken Sie im rechten Fenster auf den Eintrag mit dem Namen:

System.IsPinnedToNameSpaceTree

Ändern Sie das Datenfeld Value (Wert) auf 0 (Null), um die Einstellung zu deaktivieren, und klicken Sie anschließend auf OK, um den Vorgang abzuschließen.

Beenden Sie die Anwendung Registrierungs-Editor und OneDrive sollte nicht mehr im Datei-Explorer angezeigt werden. Wenn es nicht sofort verschwindet, starten Sie den PC neu.

Zusätzliche Methode zum Entfernen von OneDrive aus dem Datei-Explorer

Für Benutzer von Windows 10 Pro und Enterprise ist die beste Methode, um die persönliche Version von OneDrive zu deaktivieren, der Editor für lokale Gruppenrichtlinien. Der Grund dafür ist vermutlich, dass in einem Unternehmen oder einer Geschäftsumgebung ein formelleres und verwaltetes Cloud-Speichersystem implementiert wird.

Geben Sie "gpedit" in das Windows 10-Suchfeld auf Ihrem Desktop ein und wählen Sie die Anwendung "Editor für lokale Gruppenrichtlinien". Navigieren Sie über das linke Navigationsfenster von gpedit zu diesem Ordner:

Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\OneDrive

Wie in Abbildung 4 zu sehen ist, müssen Sie sich mit weniger Einträgen auseinandersetzen als bei unserem Registry File Hack.

Editor für lokale Gruppenrichtlinien
Abbildung 4

Doppelklicken Sie auf die Richtlinie Verwendung von OneDrive für die Dateispeicherung verhindern im rechten Fensterbereich und ändern Sie den Wert in Aktiviert, wie in Abbildung 5 gezeigt, und klicken Sie zum Abschluss auf OK. Dadurch wird diese Version von OneDrive deaktiviert und aus dem Windows Datei-Explorer entfernt.

Richtlinie: Verwendung von OneDrive für die Dateispeicherung verhindern
Abbildung 5

Um OneDrive wieder zu aktivieren oder in den Windows 10 Datei-Explorer zurückzuholen, kehren Sie einfach diese Verfahren um.