So deaktivieren Sie PowerShell in Windows 10 PC

So deaktivieren Sie PowerShell in Windows 10 Computer

Microsoft hat eine leistungsfähigere Befehlszeilen-Shell als die Eingabeaufforderung in Windows 7 eingeführt. Die leistungsfähigere Variante der Eingabeaufforderung heißt PowerShell und ist dafür gedacht, fortgeschrittene Dinge auszuführen. Seit der Einführung der PowerShell hat sie an Bedeutung gewonnen, und sie ist nicht in das Betriebssystem Windows 10 integriert.

Viele Leute denken, dass Eingabeaufforderung und PowerShell dasselbe sind. Sie sind jedoch unterschiedlich, und die PowerShell ist komplizierter als die traditionelle CMD. Außerdem ist die PowerShell mächtiger als CMD und könnte gefährlich sein, wenn sie in unerfahrene Hände gerät.

Wenn Sie also einen gemeinsam genutzten Computer haben oder andere Familienmitglieder oder Freunde Ihren PC nutzen, ist es am besten, die PowerShell ganz zu deaktivieren. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen eine detaillierte Anleitung, wie Sie die PowerShell in Windows 10 deaktivieren können. Schauen wir uns das mal an.

So deaktivieren Sie PowerShell in Windows 10 Computer

Bitte beachten Sie, dass es keine direkte Option zum Deaktivieren der PowerShell gibt. Daher müssen wir auf den Editor für lokale Gruppenrichtlinien zugreifen, um die PowerShell zu deaktivieren. Das Editieren der lokalen Gruppenrichtlinien birgt gewisse Risiken, also führen Sie die Schritte sorgfältig aus.

Schritt 1. Klicken Sie zunächst auf die Schaltfläche "Start" bzw. das Windows-Symbol und suchen Sie nach "Ausführen". Öffnen Sie das Programm "Ausführen" aus der Liste (erste Position).

Öffnen Sie das Programm 'Ausführen' aus der Liste

Schritt 2. Geben Sie im Ausführen-Dialogfeld "gpedit.msc" ein und drücken die Eingabetaste. Dadurch wird der Editor für lokale Gruppenrichtlinien geöffnet.

Gruppenrichtlinien bearbeiten

Schritt 3. Sie müssen zu folgendem Pfad navigieren

Benutzerkonfiguration > Administrative Vorlagen > System.

Schritt 4. Doppelklicken Sie im rechten Seitenbereich auf die Richtlinie "Angegebene Windows-Anwendungen nicht ausführen".

Schritt 5. Wählen Sie im nächsten Fenster "Aktiviert" und klicken Sie dann unter der Option auf die Schaltfläche "Anzeigen".

Gruppenrichtlinien den Wert powershell.exe eingeben

Schritt 6. Geben Sie unter dem Wert "powershell.exe" ein und klicken Sie dann auf "OK".

Das war's! Starten Sie nun Ihren Windows 10-Computer neu, um die Änderungen zu übernehmen. Nach dem Neustart können Sie die PowerShell nicht mehr ausführen. Um PowerShell auszuführen, machen Sie einfach die in Schritt Nr. 5 und Schritt Nr. 6 vorgenommenen Änderungen rückgängig.