LFN (Long Filename)

LFN steht für "Long Filename". LFN ist eine Erweiterung des unter DOS verwendeten Standards für "kurze Dateinamen", der nur acht Großbuchstaben plus eine Dateierweiterung mit drei Zeichen zuließ. LFN-Dateinamen können bis zu 255 Zeichen lang sein, einschließlich der Dateierweiterung, die länger oder kürzer als drei Zeichen sein kann. Sie können sowohl Klein- und Großbuchstaben als auch Leerzeichen, Zahlen und Symbole enthalten.

Microsoft hat die Unterstützung langer Dateinamen 1994 mit dem VFAT-Dateisystem eingeführt. VFAT wurde zuerst in Windows NT 3.5 und später in Windows 95 integriert. Um die Abwärtskompatibilität mit dem vorherigen FAT-Dateisystem aufrechtzuerhalten, bot Microsoft eine automatische Möglichkeit, lange Dateinamen mit einer Tilde gefolgt von einer Zahl zu kürzen. Wenn der verkürzte Dateiname mit einem anderen Dateinamen kollidierte, wurde die Zahl um eins erhöht.

Zum Beispiel:

  • BEISPIEL.DOC → BEISPIEL.DOC
  • Beispiel.doc → BEISPIEL.DOC
  • Beispieldatei.doc → BEISPI~1.DOC
  • Musterdatei Kopie.doc → MUSTER~2.DOC
  • Sehrlangerdateiname.txt → SEHRLA~1.TXT

Hinweis: Obwohl Windows, MacOS und Unix seit über zwei Jahrzehnten lange Dateinamen unterstützen, kann ein Dateiname dennoch abgeschnitten werden, wenn die Datei von einem Windows-System mit dem FAT-Dateisystem kopiert oder bearbeitet wird.

Stand: 28.01.2021