Microsoft Tunnel ermöglicht iOS- und Android-Geräten die Verbindung mit lokalen Anwendungen und Ressourcen

Microsoft Endpoint Manager ist eine einheitliche Endpoint-Management-Lösung, sie umfasst Microsoft Intune und Configuration Manager. Auf der Ignite 2020 kündigte Microsoft mehrere neue Funktionen für Microsoft Endpoint Manager an, darunter den neuen Microsoft Tunnel.

Microsoft Tunnel ist eine neue Remote-Zugriffslösung, die es iOS- und Android-Geräten ermöglicht, sich auf sichere Weise mit lokalen Anwendungen und Ressourcen zu verbinden. Microsoft Tunnel unterstützt VPNs (Virtual Private Networks) und Split-Tunneling für jedes Gerät und jede Anwendung und ist mit Conditional Access verknüpft, um sicherzustellen, dass Ihre Geräte den Richtlinien entsprechen, bevor der Zugriff auf Ihr Netzwerk zugelassen wird. Microsoft Tunnel ist jetzt in einer "Public Preview" verfügbar.

Microsoft kündigte auch die Unterstützung für Shared iPad for Business an. Diese Unterstützung ermöglicht es Unternehmen, ihren Benutzern gemeinsam genutzte iPads zur Verfügung zu stellen und sie mit ihren Azure Active Directory (AAD)-Arbeitskonten in separate Partitionen des Geräts einloggen zu lassen. Shared iPad for Business ist jetzt in der öffentlichen Vorschau verfügbar.

Mit Microsoft Endpoint Manager können Sie jetzt Ihre Windows Virtual Desktop-Endpunkte oder Virtual Desktop Infrastructure (VDI)-Lösungen von Drittanbietern zusammen mit physischen PCs in derselben Konsole verwalten. Diese Funktion wird bis Ende 2020 in der "Public Preview" verfügbar sein.

Microsoft kündigte auch eine erstklassige Verwaltungsfunktion für das MacOS an. Zu den neuen Funktionen gehören die Möglichkeit, Skripte auf Geräten zu implementieren, neue Anmeldemöglichkeiten mit Single Sign-On (SSO) für alle Anwendungen und neue Funktionen von Apple für den verwalteten Lebenszyklus von Anwendungen. Diese Funktionen sind jetzt in der "Public Preview" verfügbar.