Microsoft: 10 Jahre Patchday

Im Jahr 2003 begann Microsoft Neuerungen, Verbesserungen und Updates mit Fehlerbehebungen zu sammeln und via Paket freizugeben. Für den Zeitpunkt der Veröffentlichung entschied man sich für jeden zweiten Dienstag im Monat. Dies geschah vor genau 10 Jahren.

Am 15. Oktober 2003 startete Microsoft die Veröffentlichung von Security Bulletins. Das neue Verfahren wurde wegen des umfangreichem Kunden-Feedback entwickelt, so der Softwarekonzern. Nach 10 Jahren wurden schätzungsweise 700 Patches veröffentlicht.

Nur in zwingenden Ausnahmefällen wird der Takt unterbrochen. Es gibt aber auch einige Microsoft Programme, wie zum Beispiel Windows Defender und Security Essentials, für die es wenig Sinn machen würde mit der Aktualisierung zu warten.

Weitere Unternehmen haben sich Microsofts Initiative angeschlossen. Als Beispiel wäre Adobe Systems zu erwähnen, die seit Ende des letzten Jahres das Update für den Flash-Player zeitgleich mit den Microsoft-Patches veröffentlichen.

Die Rate der Aktualisierung ist seit der Einführung des Patchday besser und damit wurde auch die Sicherheit erhöht. Zudem regeln die Patches häufig Konflikte, da alte Programmversionen gelöscht werden.


Notice: Undefined variable: output in /is/htdocs/wp10823856_2OG0XL8DKR/www/win-tools/index.php on line 162