Aussehen der Eingabeaufforderung oder des PowerShell-Fensters zurücksetzen

Nachdem Sie eine Zeit mit der Eingabeaufforderung oder PowerShell gearbeitet haben, werden Siem öglicherweise das Aussehen anpassen. Sie werden die Größe, die Schriftart, die Hintergrundfarbe und andere Dinge ändern. Aber was tun Sie, wenn Sie sie auf ihr standardmäßiges Aussehen zurücksetzen möchten? Es gibt nämlich keine Schaltfläche "Standardwerte wiederherstellen". Wie immer gibt es einen Ausweg in Form eines kleinen Hack, den man benutzen kann.

Die einfache Methode - Download & Ausführen unserer Registry-Datei

Wenn Sie den Aufwand aus ein Minimum reduzieren wollen, folgen Sie einfach dieser Prozedur:

Erstellen Sie einen Systemwiederherstellungspunkt, um sicherzustellen, dass Sie Ihr System auf die aktuellen Einstellungen zurücksetzen können, falls Ihnen das Endergebnis nicht gefällt.
Laden Sie die Datei am Ende dieses Artikels herunter und entpacken Sie sie. Im Archiv befindet sich eine Datei namens command_prompt.reg. Starten Sie einfach die Datei!

Registrie-Datei

Eine UAC (User Account Control)-Eingabeaufforderung wird angezeigt. Bestätigen Sie, dass Sie fortfahren möchten. Danach werden Sie gefragt, ob Sie sicher sind, dass Sie fortfahren möchten. Klicken Sie auf Ja.

Registry Abfrage

Einige wenige Änderungen werden in der Windows-Registrierung durchgeführt. Sie werden im zweiten Abschnitt dieses Artikels ausführlich erläutert. Der Registrierungseditor bestätigt, dass die Änderungen erfolgreich durchgeführt wurden.

Registry erfolgreich

Klicken Sie auf OK.

Sowohl die Eingabeaufforderung als auch PowerShell werden nun auf ihr standardmäßiges Aussehen und Verhalten zurückgesetzt. Dies liegt daran, dass sie die gleichen Registry-Ordner freigeben. Dadurch ist es nicht möglich, nur einen der Beiden auf das Standard-Aussehen zurücksetzen.

Die zweite Methode - Bearbeiten Sie die Windows-Registrierung manuell

Die zweite Methode beinhaltet mehr Wissen des Benutzer. Wenn Sie sich selbst als Power-User betrachten, dann können weiterlesen. Wenn nicht, ist es sicherer, sich an die erste Methode zu halten.

Legen Sie zunächst einen Systemwiederherstellungspunkt an, so dass Sie im Fehlerfall oder bei unzufriedenen Endergebnissen zurückkehren können.

Anschließend müssen Sie den Registrierungseditor starten. Geben Sie dazu regedit. exe oder regedit direkt im Windows-Startbildschirm oder im Windows 7-Suchfeld (Startmenü) ein.

Registry Auswahl

Klicken Sie auf das entsprechende Suchergebnis. Sie können auch das Fenster Ausführen verwenden und einen der beiden oben genannten Befehle eingeben.

Registry Run

Drücken Sie dann die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur oder klicken Sie auf OK.

Der Registrierungseditor benötigt administrative Berechtigungen, so dass eine UAC (User Account Control)-Eingabeaufforderung angezeigt wird. Bestätigen Sie, dass Sie den Registrierungseditor mit Administratorrechten starten möchten.

Registry-Editor

Auf der linken Seite gehen Sie auf "Computer -> HKEY_CURRENT_USER" und klappen den Eintrag mit einem Doppelklick auf. Suchen Sie dann den Registrierungsschlüssel Konsole.

Registry Console

Hier speichert die Eingabeaufforderung und PowerShell ihre Einstellungen in Bezug auf die Anzeige der Fenster. Sie müssen diesen Registrierungsschlüssel löschen, damit Windows alle Werte auf ihre Standardwerte zurücksetzt.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf

Console
und wählen im dem Menü Löschen aus.

Registry-Key löschen

Bestätigen Sie, dass Sie diesen Registrierungsschlüssel und alle darunterliegenden löschen möchten. Jetzt können Sie den Registrierungseditor schließen.

Fazit

Sowohl die Eingabeaufforderung als auch PowerShell werden nun auf ihre Standardwerte zurückgesetzt. Eines sollten Sie jedoch beachten - sie werden nur für Ihr Benutzerkonto zurückgesetzt. Die visuellen Einstellungen dieser Werkzeuge werden "pro Benutzer" gespeichert. Wenn Sie ihre Fenster für andere Benutzerkonten zurücksetzen möchten, müssen Sie die gleiche Prozedur für jedes Konto einzeln durchlaufen.