Google: Keine Unterstützung mehr für Gmail-ActiveSync

Google hat angekündigt, dass künftig Microsofts Exchange-ActiveSync-Protokoll (EAS) nicht mehr unterstützt wird. Dies bedeutet, dass Nutzer von Windows in Verbindung mit neuen Geräten, nicht mehr auf Gmail zugreifen können.

Anfang nächsten Jahres wird dann Exchange ActiveSync ('Google Sync') beendet. Dieses betrifft lediglich die gratis Nutzer des Dienstes, Geschäftskunden sind von den Änderungen nicht berührt. Wie Google bekanntgegeben hat, kann ab dem 30. Januar kein neues Geräte zu Google Sync hinzufügt werden.

Somit ist es nicht mehr möglich Kontakte und Kalender mittels Exchange ActiveSync zu verwalten. Google bietet als Ersatz den eigenen CardDAV-Dienst. Dieser hat laut Google mit IMAP, CalDAV und CardDAV ein 'vergleichbares' Protokoll wie das von Microsoft.

Diese Entscheidung ist laut Microsoft ein Rückschritt, da dies ein Downgrade auf ein älteres Protokoll sei. Im Blog-Beitrag streicht der Softwarekonzern hervor, dass der eigene neu gestartete Outlook.com-Dienst Exchange ActiveSync unterstützt. Deshalb fordert Microsoft die bisherigen Gmail-User auf die Gelegenheit zu nutzen und auf Outlook.com umsteigen.


Notice: Undefined variable: output in /is/htdocs/wp10823856_2OG0XL8DKR/www/win-tools/index.php on line 162