MBR (Master Boot Record)

Der Master Boot Record (MBR) ist bei BIOS-basierten Rechnern der x86-Architektur der erste Datenblock (512 Byte) einer Festplatte. Der MBR beinhaltet eine Partitionstabelle, die beschreibt wie der Datenträger aufgeteilt ist. Optional wird ein Boot-Loader auf einer der Partitionen gestartet.
Disketten,CDs oder DVDs, die keine Partition besitzen, haben auch keinen MBR. In diesem Fall wird der erste Datenblock als Bootsektor oder auch Boot Record bezeichnet. Ein Defekt am MBR führt fast immer dazu, dass der Rechner nicht mehr bootet, weil er die Partition nicht erkennt und somit das Betriebssystem oder Daten nicht mehr ausfindig machen kann.

Stand: 14.04.2012