Microsofts Chrome OS-Konkurrent Windows 10X wird wahrscheinlich nie kommen

Microsoft hat offenbar Windows 10X auf Eis gelegt und die Bemühungen, einen Chrome OS-Konkurrenten für Single- und Dual-Screen-Geräte wie das Surface Neo zu entwickeln, verzögert, wie Quellen berichten, die mit den Unternehmensplänen betraut sind.

Windows 10X sollte ein vereinfachtes Windows für diejenigen sein, die es brauchen. Eine "Light"-Version von Windows und eine richtige Alternative zu Googles Chrome OS, die ein Gelegenheitsnutzer in die Hand nehmen und zum Surfen im Internet oder zum Ansehen von Online-Videos verwenden könnte.

Windows 10X beherbergt ein neues Startmenü-Erlebnis, das Action Center, die Taskleiste und eine Vielzahl moderner Apps, die man von Windows 10 gewohnt ist.

Ursprünglich erklärte Microsoft, dass Windows 10X nur für Dual-Screen-PCs gedacht sei und Windows 10 weiterhin für herkömmliche Laptops und 2-in-1-Geräte existieren würde.

Inzwischen ist der Softwarekonzern zu einem Single-Screen-Ansatz übergegangen, und eine Dual-Screen-Version des Betriebssystems wurde frühestens im Jahr 2022 erwartet.

Offenbar ist sich Microsoft noch nicht sicher, wie Windows 10X auf dem Markt positioniert werden soll. 

Microsoft hat Windows 10X nun auf Eis gelegt und wird das neue Betriebssystem nicht so bald auf den Markt bringen. Es ist auch möglich, dass das Projekt komplett eingestellt wird oder sich in etwas anderes verwandelt.