Microsoft erreicht 1 Billionen Dollar Marktwert

Microsoft hat seinen Börsenwert von über 1 Billion Dollar (896 Mrd. €) erreicht, nachdem das Unternehmen über besser als erwartete Umsätze und Gewinne berichtet hatte. Der US-amerikanische Software-Riese hat am Donnerstag kurz die Marke überschritten, bevor der Aktienkurs wieder zurückging.

Damit ist es eine von nur drei US-Börsen Untermehmen, die die 1 Bilion-Marke erreicht haben, die anderen sind Apple und Amazon. Die Aktien von Microsoft sind im vergangenen Jahr um rund ein Drittel gestiegen. Mitverantwortlich hierfür ist das Wachstum des Cloud-Geschäfts.

Microsoft gab an, dass der Umsatz im vierten Quartal um 14% auf 30,6 Milliarden Dollar gestiegen sei, dank eines stärkeren Cloudwachstums und eines unerwarteten Anstiegs der Software-Verkäufe.

Der Reingewinn stieg um 19% auf 8,8 Milliarden US-Dollar. Es setzt die starke Leistung von Chef Satya Nadella fort, der die letzten fünf Jahre damit verbracht hat, die Abhängigkeit des Unternehmens von seinem einst dominierenden Windows-Betriebssystem zu verringern.

"Dies ist eine Metrik, die niemand im Führungsteam verfolgt"

Apple und Amazon erreichten im vergangenen August bzw. September erstmals die Marke von 1 Mrd. Dollar, fielen aber beide gegen Ende des Jahres zurück. PetroChina war nach dem Börsengang in Shanghai im Jahr 2007 kurzzeitig etwa 1,1 Mrd. $ wert. Heute ist das Unternehmen jedoch nur noch etwa 200 Milliarden Dollar wert.

Microsoft ist für sein Windows-Betriebssystem bekannt, verdient aber mehr Geld mit den Azure Cloud Services und dem Office-Softwarepaket.

Während Apple mehr als 50% seines Geldes mit dem iPhone und Amazon mit dem Online-Shop verdient, hat Microsofts sein Geschäftsfelder auf mehrere Bereiche aufgeteilt. Im Jahr 2018 brachte Windows etwa 18% des Umsatzes von Microsoft ein, während Office 25% ausmachte. Die kleinere Sparte Gaming und Xbox steuerte rund 9% bei, während die Eigenmarken-Hardware wie die Surface Tablets rund 5% ausmachten. Die vielgepriesene Bing-Suchmaschine ist auch überraschend profitabel: Ihre Daten liefern einige der neuesten intelligenten Lautsprecher, darunter die Alexa von Amazon.

Das Engagement von Microsoft in so vielen Wachstumsmärkten lässt die Investoren eindeutig auf die Zukunft hoffen.