Microsoft hat zwei neue Windows 10 Testversionen veröffentlicht

Microsoft hat am Freitag (16.3) zwei neue Testversionen seines Betriebssystems Windows 10 veröffentlicht. Die neueste Version enthält eine große Änderung, die darauf abzielt, den Webbrowser des Unternehmens, Edge, voranzutreiben.

Die Funktion ist Teil von Microsofts Windows 10-Testbuild 17623, das für solche Tester verfügbar ist, die sich für Skip Ahead entschieden haben. Dies erlaubt das Überspringen kommende Builds um direkt zur nächsten Windows-Version zu wechseln.

Wie Microsoft in seinem Blog mitteilt, sorgt die Änderung dafür, das Links die z.B. in der Windows Mail-Anwendung angeklickt wurden, mit Edge geöffnet werden.

Mit der integrierten Funktionen ermöglicht Ihnen Microsoft Edge, produktiver, organisierter und kreativer zu sein, ohne Ihre Akkulaufzeit oder Sicherheit zu beeinträchtigen. Wie immer freuen wir uns auf das Feedback unserer WIP-Community.

Dies bedeutet im Wesentlichen, selbst wenn ein Benutzer Google Chrome oder Mozilla Firefox oder einen anderen Browser auf seinem Windows 10 eingestellt hat, wird Microsoft Sie zum Edge-Browser leiten, wenn Sie auf einen Link innerhalb einer Windows-Anwendung geklickt haben. Glücklicherweise wird die Änderung mit einer sehr kleinen Anzahl von frühen Testern getestet und die meisten Benutzer werden vorerst nicht betroffen sein.

Laut Netmarketshare, einer Browser-Tracking-Plattform von Drittanbietern, hatte Google Chrome im Jahr 2017 einen Marktanteil von rund 59% gegenüber 13% bei Firefox. Microsoft's Edge liegt mit einem Marktanteil von 3,83% an vierter Stelle.