XML (Extensible Markup Language)

XML (Extensible Markup Language) wird verwendet, um Daten zu beschreiben. Der XML-Standard ist eine flexible Möglichkeit, Informationen im einem bestimmten Format zu erstellen und strukturierte Daten über das öffentliche Internet sowie über Unternehmensnetzwerke elektronisch auszutauschen.

XML-Code, eine formelle Empfehlung des World Wide Web Consortium (W3C), ähnelt der Hypertext Markup Language (HTML). Sowohl XML als auch HTML enthalten Markup-Symbole zur Beschreibung von Seiten- oder Dateiinhalten. HTML-Code beschreibt den Inhalt einer Webseite (hauptsächlich Text und Grafiken) nur im Hinblick darauf, wie er angezeigt und mit ihm interagiert werden soll.

XML-Daten werden als selbstbeschreibend oder selbstdefinierend bezeichnet, was bedeutet, dass die Struktur der Daten in die Daten eingebettet ist, so dass es beim Eintreffen der Daten nicht notwendig ist, die Struktur vorzubauen, um die Daten zu speichern; sie wird dynamisch innerhalb des XML verstanden. Das XML-Format kann von jeder Einzelperson oder Gruppe von Einzelpersonen oder Unternehmen verwendet werden, die Informationen auf konsistente Weise austauschen möchten. XML ist eigentlich eine einfachere und benutzerfreundlichere Untermenge der Standard Generalized Markup Language (SGML), dem Standard zur Erstellung einer Dokumentstruktur.

Der Grundbaustein eines XML-Dokuments ist ein durch Tags definiertes Element. Ein Element hat einen Anfangs- und einen Ende-Tag. Alle Elemente eines XML-Dokuments sind in einem äußersten Element, dem sogenannten Root-Element, enthalten. XML kann auch verschachtelte Elemente oder Elemente innerhalb von Elementen unterstützen. Diese Fähigkeit erlaubt es XML, hierarchische Strukturen zu unterstützen. Elementnamen beschreiben den Inhalt des Elements, und die Struktur beschreibt die Beziehung zwischen den Elementen.

Ein XML-Dokument gilt als "gut geformt" (d.h. es kann von einem XML-Parser gelesen und verstanden werden), wenn sein Format der XML-Spezifikation entspricht, wenn es richtig markiert ist und wenn Elemente richtig verschachtelt sind. XML unterstützt auch die Möglichkeit, Attribute für Elemente zu definieren und Eigenschaften der Elemente im Anfangs-Tag eines Elements zu beschreiben.

Beispielsweise können XML-Dokumente sehr einfach sein, wie die folgenden:

<?xml version="1.0"?>
<seite>
   <quelle>
      <adresse>https://www.win-tools.de</adresse>
      <titel>Alles rund um Windows</titel>
      <online_seit>2012-01-01</online_seit>
      <beschreibung>Alles rund um Windows, etc...</beschreibung>
   </quelle>
</seite>

Stand: 29.03.2012