DRM (Digital-Rights-Management)

Digital-Rights-Management bezeichnet technisches Verfahren zur digitalen Rechteverwaltung und sorgt für die Einhaltung von Urheberrechten. Diese können festlegen, was Benutzer mit Audio- und Videodateien dürfen und was nicht. DRM schränkt die Rechte der Benutzer oft stark ein.

Es kann zum Beispiel festgelegt werden auf wie vielen Computer die gekaufte Datei kopiert werden darf, wie oft sie auf einem MP3-Player kopieren oder auf CD brennen dürfen.

Stand: 11.03.2012