Antivirus: Windows Defender Offline-Scan

Antivirus: Windows Defender Offline-Scan

Windows Defender ist das kostenlose, integrierte Antiviren- und Antimalware-Programm von Microsoft. In Verbindung mit den anderen Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems leistet Windows Defender im Allgemeinen gute Arbeit, um Ihren Windows 10-PC vor gängigen Viren und Malware zu schützen.

Aber kein Antivirenprogramm kann einen 100% Schutz gewährleisten. Das Problem ist, dass sich Viren und Malware in das Betriebssystem einbetten und genau die Funktionen und Vorsichtsmaßnahmen deaktivieren können, die eine solche Infektion verhindern sollen. In einer solchen Situation ist ein Antivirenprogramm wie Windows Defender nicht zuverlässig oder funktioniert überhaupt nicht, da der Virus oder die Malware seine Fähigkeiten beeinträchtigt oder eingeschränkt hat.

In diesem Fall müssen Sie ein so genannten "Offline-Virenscanner" verwenden. Der Zweck eines Offline-Antivirenprogramms besteht darin, dass es außerhalb Ihres Betriebssystems ausgeführt wird. In einigen Fällen stellen Antivirenentwickler spezielle Boot-Disketten zur Verfügung, um einen Offline-Virenscan durchzuführen. In diesem Fall starten Sie Ihren PC neu und booten auf der Antiviren-Diskette. Ihr infiziertes Betriebssystem bleibt inaktiv, während die Antivirenanwendung ihre Festplatte bzw. ihr System überprüft. Auf diese Weise kann der Antivirus auf Dateien scannen, die während des Betriebs des Computers unzugänglich sein könnten.

Microsoft Windows Defender besitzt einen eigenen Offline-Modus, der keine Boot-Diskette benötigt. Zudem ist es mit nur einem Klick sehr einfach zu bedienen. Hier ein kurzer Überblick, wie der Windows Defender für eine Offline-Suche nach Viren und Malware verwendet werden kann.

Offline-Scan von Windows Defender

Melden Sie sich dazu an Ihrem Windows 10-PC an und starten Sie das Windows Defender Security Center. Sie können dies tun, indem Sie über das Startmenü danach suchen oder ihn aus der App-Liste auswählen.

Windows 10 App-Liste

Sobald das Fenster des Security Centers angezeigt wird, wählen Sie Viren- und Bedrohungsschutz (das Schild-Symbol Symbol unter Home in der Liste auf der linken Seite des Fensters).

Windows Defender - Erweiterte Überprüfung

Hier können Sie einen Schnellscan durchführen und Ihre Einstellungen für die Aktualisierung konfigurieren.
Wir benötigen jedoch noch einen weiteren Schritt. Dazu klicken Sie auf

Neue erweiterte Überprüfung ausführen
die sich unter der Schaltfläche Jetzt prüfen.

Windows Defender - Optionen

Im Fenster "Erweiterte Überprüfungen" haben Sie folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • eine vollständige Überprüfung Ihres Computers
  • eine benutzerdefinierte Überprüfung nur für bestimmte Ordner
  • und die Überprüfung durch Windows Defender Offline

Wählen Sie die Option Überprüfung durch Windows Defender Offline und klicken anschließend auf

Jetzt überprüfen
Der Windows Defender weißt Sie darauf hin, dass Sie bei einer Offline-Suche den Computer neu starten müssen. Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Arbeiten und geöffneten Anwendungen gespeichert sind, und fahren Sie dann fort, wobei Sie darauf achten müssen, dass Sie alle Anweisungen zur Benutzerzugriffskontrolle akzeptieren.

Windows Defender Offline

Nach einigen Augenblicken wird Ihr Computer neu gestartet. Anstatt jedoch mit Windows zu booten, führt Sie ein ähnlicher Startbildschirm zu einer speziellen Instanz der Windows Defender-Oberfläche.

An dieser Stelle läuft Defender völlig unabhängig von Ihrem Betriebssystem und hat damit vollen Zugriff auf alle potenziell infizierten Dateien, während das Risiko, selbst infiziert zu werden, minimiert wird. Die Zeit, die der Scan benötigt, hängt von der Größe Ihres Laufwerks und der Geschwindigkeit Ihrer Hardware ab. Hinweis: Der Scan sollte bis zum Ende durchgeführt werden.

Windows Defender Übersicht

Nachdem der Scan abgeschlossen ist, versucht der Defender alle gefundenen Infektionen zu entfernen. War dies erfolgreich, startet Ihr Computer neu. Wenn der Defender das Problem nicht beheben konnte, müssen Sie möglicherweise einen anderen Offline-Virenscanner nutzen.