Windows 8: Patch verhindert Einfrieren

Im Zuge des Patch-Days hat Microsoft den Fehler, der das Einfrieren der Vorabversionen von Windows 8 und Server 2012 verursacht hat, behoben. Multimedia-Anwendungen können dafür sorgen, dass das System langsamer wird und schlussendlich komplett stehen bleibt.

Der Grund für das Einfrieren ist die neue Timer-Funktion "dynamic tick". Bis dato konnte man nur durch die komplette Deaktivierung der Funktion über den Befehl "bcdedit /set disabledynamictick", die Schwierigkeit umgehen. Mit dem Update KB2727113, das die HAL.dll austauscht, wurde das Problem nun behoben. Microsoft empfiehlt den betroffenen User die "dynamic tick" wieder zu aktivieren. Dies kann in der Eingabeaufforderung mit Administratorrechten durch den Befehl "bcdedit /set disabledynamictick no" erledigt werden.


Notice: Undefined variable: output in /is/htdocs/wp10823856_2OG0XL8DKR/www/win-tools/index.php on line 158