Microsofts neuer Edge ist jetzt der am zweithäufigsten verwendete Browser

Microsoft Edge überholte im März Mozilla Firefox und ist somit der zweithäufigst genutzte Desktop-Browser der Welt. Dies geht aus den Daten des Marktanalyse-Unternehmens NetMarketShare hervor.

Derzeit ist Microsoft Edge mit einem Anteil von 7,59% der weltweit am häufigsten genutzte Desktop-Browser, während Mozilla Firefox mit 7,19% an dritter Stelle steht. Was den Spitzenreiter betrifft, so ist Google Chrome mit einem Anteil von 68,50% weiterhin die Nummer eins.

Während einige davon ausgehen, dass Microsoft Edge zum weltweit führenden Desktop-Browser wird. Dies ist jedoch in nächster Zeit eher unwahrscheinlich, insbesondere angesichts des derzeitigen Abstands zu Google Chrome.

Auf lange Sicht ist so etwas jedoch nicht unbedingt unmöglich, insbesondere da Edgeder neue Standardbrowser unter Windows 10 wird. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist Windows 10, mit einem Markanteil von fast 60%, bereits das führende Betriebssystem auf dem Markt.

Gleichzeitig hat Microsoft Edge auch über die Welt von Windows 10 hinaus expandiert, so dass es auch für ältere Windows- und MacOS-Versionen verfügbar ist. Eine Linux-Version ist vermutlich ebenfalls in Arbeit.

All dies zeigt, dass Microsoft Edge eine vollwärtige Alternative zu Google Chrome auf mehr als nur einer Plattform ist. Microsoft hat sich dazu verpflichtet den Browser noch weiter zu verbessern. Dadurch besteht durchaus eine gute Chance, dass sich sein Marktanteil weiter verbessern wird.