Nokia: Microsoft soll mehr für Windows Phone tun

Vize-Präsident Bryan Biniak hat Unmut mit Microsofts Einsatz für Windows Phone ausgedrückt und Reformen gefordert.

Als Beispiel dafür nannte er geringe App-Vielfalt. Ohne Apps ist es schwierig Smartphones zu verkaufen, so Biniak. Er vermisse bei Microsoft eine klare Konzentration auf Windows Phone. Man habe den Eindruck, dass bei Microsoft Windows 8, Surface und Xbox mehr im Vordergrund stehen als das Windows Phone.

Während für Windows Phone derzeit ca. 165.000 Apps zur Verfügung stehen, können iPhone- und Android-User auf jeweils rund 1 Million Apps zurückgreifen. Microsoft und Nokia seien im Gespräch mit Entwicklern und hoffen auf Fortschritte bis zum Ende 2013, so Biniak.

Nokia verkaufte bis jetzt rund 7,4 Millionen Lumia-Smartphones. Dies ist im Vergleich zu Samsung und Apple allerdings nur 'ein Tropfen im Ozean', so die International Business Times. Die App-Problematik ist tatsächlich aber nicht erst seit heute bekannt. Deshalb ist die Kritik von Seiten Nokias als mögliches 'Ablenkungsmanöver' zu sehen.


Notice: Undefined variable: output in /is/htdocs/wp10823856_2OG0XL8DKR/www/win-tools/index.php on line 154