PRAM (Parameter Random Access Memory)

PRAM steht für "Parameter Random Access Memory" und wird "P-ram" ausgesprochen. PRAM ist ein Speichertyp, der in Macintosh-Computern zu finden ist und Systemeinstellungen speichert. Zu diesen Einstellungen gehören Anzeigeeinstellungen (wie Bildschirmauflösung und Farbtiefe), die Einstellung der Zeitzone, die Lautsprecherlautstärke und die Wahl der Startlautstärke. Die Systemeinstellungen, die im PRAM des Computers gespeichert sind, unterscheiden sich von Mac zu Mac, aber der Zweck des Speichers bleibt derselbe.

Wenn sich der Macintosh fehlerhaft verhält oder nicht vollständig hochfährt, kann versucht werden, den PRAM zurückzusetzen. Die PRAM auf einem Mac kann man zurücksetzten oder "zappen", indem die Befehls-, Options-, P- und R-Tasten beim Einschalten des Computers gedrückt hält. Ja, es gibt vier Tasten, die gleichzeitig gedrückt und gehalten werden müssen. Sobald der Startton ein zweites Mal zu hören ist, ist der PRAM zurückgesetzt, und die Tasten können losgelassen werden.

Beim "zappen" des PRAM ist zu beachten, dass möglicherweise die Anzeige, Zeitzone, Startlautstärke und andere betroffene Einstellungen in den Systemeinstellungen vorgenommen werden muss. Einige Firmware-Aktualisierungen können PRAM als Teil ihres Installationsprozesses zurücksetzen, was bedeutet, dass die betroffenen Einstellungen nach der Installation zurückgesetzt werden müssen.

Stand: 10.08.2020