OLE (Object Linking and Embedding)

OLE steht für "Object Linking and Embedding". Es kann als "O-L-E" oder "Oh-lay!" ausgesprochen werden. OLE ist ein von Microsoft (schon seit Windows 3.1) entwickeltes Framework, das es Ihnen ermöglicht, Objekte aus einem Dokument in einer Anwendung zu übernehmen und in einer anderen Anwendung zu platzieren. Mit OLE können Sie zum Beispiel ein Bild aus einem Bildbearbeitungsprogramm in ein Textverarbeitungsdokument verschieben.

Die OLE-Technologie wurde ursprünglich geschaffen, um die Verknüpfung von Objekten zwischen "zusammengesetzten Dokumenten" oder Dokumenten, die mehrere Datentypen unterstützen, zu ermöglichen. Seitdem hat Microsoft OLE zu einem breiteren Standard entwickelt, der als Component Object Model (COM) bekannt ist. COM wird von Mac-, Unix- und Windows-Systemen unterstützt, wird aber hauptsächlich mit Microsoft Windows verwendet. Das COM-Framework ist die Grundlage von ActiveX, das es Entwicklern ermöglicht, interaktive Inhalte für das Web zu erstellen.

Stand: 10.09.2020