Wiederherstellung des Bootloaders und Bootsektors von Windows 7

Wenn Windows nicht mehr startet, ist häufig der Bootsektor oder der Bootloader von Windows beschädigt. In den allermeisten Fällen reicht es aus den Bootsektor (MBR - Master Boot Record) und möglicherweise auch den Bootloader von Windows neu zu installieren. Dies können Sie in ein paar einfachen Schritten selbst durchführen.

Dazu benötigen Sie zuerst ein Windows 7-Installationsmedium (DVD, Festplatte, USB-Stick, etc). Legen Sie das Medium ein beziehungsweise schließen Sie es an und starten danach Ihren Computer neu. Eventuell müssen Sie die Bootreihenfolge im BIOS ändern, damit Windows auch von richtigen Medium startet kann.

Schritt 1:

Wiederherstellung - Sprachauswahl

Die gewünschte Sprache auswählen und auf Weiter klicken.

Schritt 2:

Wiederherstellung - Computerreparaturoption

Im nächsten Fenster Computerreparaturoptionen auswählen.

Schritt 3:

Wiederherstellung - Sprachauswahl

Nun wird das System nach bestehenden Windows-Installation durchsucht. Sollte eine Installation gefunden werden, wählen Sie dieses aus und klicken auf "Weiter". Sollte allerdings keine Installationen gefunden worden, ist an dieser Stelle Schluss. Dies kommt aber nur vor wenn: kein Windows installiert wurde, das System endgültig zerstört ist oder die Festplatte ihren Geist aufgegeben hat.

Wiederherstellung - Sprachauswahl

Beim nächsten Auswahldialog wählen Sie die Eingabeaufforderung aus (Wichtig: nicht auf den Punkt Systemstartreparatur klicken)

Nach dem öffnen der Eingabeaufforderung geben Sie

bootrec /fixmbr
ein. Durch diese Eingabe wird der Master Boot Record neu geschrieben.

Danach geben Sie das Kommando

bootrec /fixboot
ein. Hiermit wird der Bootloader von Windows neu erstellt.

Wiederherstellung - Sprachauswahl

Nun können Sie das Fenster mit der Eingabeaufforderung schließen und durch einen Klick auf "Neu starten" den Computer erneut booten. Falls Sie verschiedene Windows-Versionen installiert haben, aber der Bootloader nur Windows 7 zur Auswahl anbietet, geben Sie

bootrec /rebuildbcd
ein. Auf diese Weise werden andere Windows-Installationen erkannt und zur Auswahl hinzugefügt.

Mit der Option

bootrec /scanos
werden alle Datenträger nach Installationen durchsucht, die mit Windows 7 oder Vista kompatibel sind. Zudem zeigt diese Option die Einträge, die gegenwärtig nicht im BCD-Speicher sind.

Dies funktioniert übrigens ebenso bei Windows Vista.