Funktionsweise von Sprunglisten

Mit Windows 7 wurden auch die sogenannte Sprungliste (Jumplist) eingeführt. Damit gelangt man nun direkt zu den Bildern, Dokumenten, Internetseiten oder Musiktitel die täglich genutzt werden. Zu den Sprunglisten gelangen Sie in dem Sie in der Taskleiste mit der rechten Maustaste auf ein Programmsymbol klicken. Ein anderer Weg zu den Sprunglisten ist der über das Startmenü. Dazu klicken Sie auf den Pfeil neben dem Programmname.

Standardmäßig ist die Liste auf 10 Einträge limitiert. Sie kann aber auch erweitert werden.

Sprunglisten vergrößern

Um die Listen zu vergrößern klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den freien Platz hinter dem letzten Programmsymbol in der Task-Leiste. In dem sich öffnenden Dialog gehen Sie auf

Eigenschaften
Nun klicken Sie im Fenster auf die Registerkarte
Startmenü
und dann auf
Anpassen
Im darauffolgenden Fenster können Sie im Feld
Anzahl der zuletzt verwendeten, in Sprunglisten anzuzeigenden Elemente
die Anzahl auf maximal 60 Einträge erhöhen. Im Normalfall reichen zwei Dutzend Einträge vollkommen für den schnellen Zugriff aus. Ändern Sie nun die Anzahl durch den oberen Pfeil. Haben Sie die gewünschte Anzahl erreicht, können Sie die beiden Fenster mit
OK
bestätigen. Damit wird die Einstellung ab sofort gültig.

Einträge aus der Sprungliste in der Taskleiste entfernen

Die Sprunglisten in der Taskleiste sind zwar hilfreich und praktisch, aber auch ziemlich verräterisch: Sollte ein "Fremder" wissen wollen, was sie in den Programmen öffnen, dann braucht er nur mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Symbol zu klicken. Um dies zu vermeiden lassen sich die Einträge in den Sprunglisten einzeln oder auch alle auf einmal entfernen.

Einträge einzeln entfernen:

Öffnen Sie die Sprungliste des gewünschten Programms durch Rechtsklick auf das entsprechende Symbol in der Taskleiste. In sich öffnenden Sprungliste klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf den Eintrag, den Sie löschen möchten. In dem erscheinenden Menü wählen Sie den Punkt

Aus Liste entfernen
Der Eintrag verschwindet nicht nur aus der Sprungliste der Taskleiste, sondern auch aus der Liste der zuletzt geöffneten Elemente und aus dem Windows-Startmenü.

Alle Einträge löschen:

Sollten Sie mehrere Einträge löschen wollen, können Sie die Anzeige von Sprunglisten-Adressen komplett unterbinden. Dazu klicken Sie in der Taskleiste mit der rechten Maustaste auf den Freiraum hinter den Programmsymbolen. Im dem sich öffnenden Menü wählen Sie

Eigenschaften
und klicken im folgenden Fenster auf das Register
Startmenü
und entfernen per Mausklick das Häkchen vor
Zuletzt geöffnete Elemente im Startmenü und in der Taskleiste speichern und anzeigen
Mit OK schließen Sie das Fenster und speichern die Einstellungen. Alle Sprunglisten sind nun leer und bleiben es auch.

Sprunglisten beim Herunterfahren löschen

Öffnen Sie den Registrierungs-Editor mit Windows-Taste + R und tippen in dem Dialog

regedit
ein. In dem Editor gehen Sie zum Schlüssel
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer
Sollte der Schlüssel "Explorer" noch nicht existieren, legen Sie ihn mit "Bearbeiten, Neu, Schlüssel an. Erstellen Sie im Schlüssel "Explorer" mit "Bearbeiten, Neu, DWORD-Wert (32-Bit)" den Parameter ClearRecentDocsOnExit und legen Sie für den Parameter den Wert 1 fest. Ab sofort löscht Windows bei jedem Herunterfahren den Inhalt der Sprunglisten.