Umstieg von XP oder Vista auf Windows 7

Neues Aussehen und neue Funktionen machen den Wechsel auf Windows 7 interessant. Hier erfahren Sie welche Windows-Version eine Neuinstallation oder ein Upgrade fordern und wie Sie Ihre persönliche Daten sichern können.

Viele Anwender werden sich durchringen, zum Start von Windows 7 einen neuen Computer inklusive dem neuen Betriebssystem von Microsoft zu erwerben. Hersteller legen schon jetzt Ihren Systemen Gutscheine für eine Aktualisierung auf Windows 7 bei. Doch eine Vielzahl verfügt über einen funktionstüchtigen Computer, auf dem entweder XP oder Vista läuft.

Wechsel auf Windows 7

Keine guten Nachrichten für XP-User: Eine Aktualisierung auf das neue Betriebssystem ist nicht vorgesehen - Windows 7 muss neu installiert werden.
Vista-Besitzer kommen um eine Neuinstallation und damit verbundene aufwendige Datensicherung herum, denn ein Upgrade auf Windows 7 ist möglich.
Mann muss aber die verschiedenen Versionen beachten - die folgenden Tabelle zeigt, wann ein Upgrade funktioniert.

  Windows 7
Home Premium Professional Ultimate
Windows XP installieren installieren installieren

V
I
S
T
A

Starter installieren installieren installieren
Home Basic upgrade installieren upgrade
Home Premium upgrade installieren upgrade
Business installieren upgrade upgrade
Ultimate installieren installieren upgrade

Upgrade oder Neuinstallation?

So einfach geht es: Gleich, von welchen Betriebssystem aus Sie auf Windows 7 wechseln möchten - aus der Tabelle ist leicht ersichtlich, ob eine Neuinstallation oder eine Aktualisierung von Nöten ist. Vorsicht: Eine 32- oder 64-Bit-Variante von Vista kann bloß auf ein Windows 7 mit der gleichen Bit-Zahl aktualisiert werden. Der wichtigste 64-Bit Vorteil: Es lässt sich mehr als drei Gigabyte Hauptspeicher unter Windows nutzen - aber nur, wenn Ihr Computer (Hardware) auch 64-Bit tauglich ist.
Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Ihr Windows mit 32 oder 64 Bit arbeitet, hilft Ihnen die Tastenkombination Windows + Pause: In den sich öffnenden Fenster erhalten Sie dann die benötigte Information über die aktuell verwendete Version Ihres Betriebssystems.

Nicht vergessen die Daten zu sichern

Egal ob Neuinstallation oder Aktualisierung: schützen Sie sich vor einem Datenverlust. Ihre persönlichen Dokumente, Fotos oder Videos lassen sich gar nicht oder nur ganz schwer wiederherstellen, falls Sie im Falle eines Verlustes keine Datensicherung durchgeführt haben. Deshalb durchsuchen Sie Ihren PC nach persönlichen Inhalten und sichern Sie diese auf einer externen Festplatte. Mit Acronis TrueImage können Sie ein komplettes Abbild Ihrer Festplatten erstellen.