W10Privacy - Datenschutz für Windows 10

Mit der Freeware W10Privacy (Version 2.2.0.1) lässt sich das Datensammeln von Windows 10 wirksam einschränken. Zudem lassen sich über die kostenlose Anwendung einfach und bequem Aufgaben deaktivieren oder die vorinstallierten Apps deinstallieren.

Datenschutz für Windows 10

W10Privacy zeigt sämtliche Einstellungsmöglichkeiten nach Rubriken wie "Datenschutz", "Explorer" oder 'Tweaks' geordnet an. Für eine detaillierte Auskunft der jeweiligen Option, kann man sich per Mouse-over die Beschreibung anzeigen lassen. Diese gibt Auskunft darüber, was die Änderungen im System bewirken. Somit eignet sich W10Privacy auch für unerfahrene User. Vorgenommene Änderungen lassen sich auch ganz einfach durch deaktivieren der Kontrollkästchen rückgängig machen.

Änderungsmöglichkeiten des Tools

Mit W10Privacy können unter anderem folgende Änderungen durchgeführt werden: Deaktivierung der automatischen Windows-Update-Funktion, Abschalten der Positionserkennung, Deaktivierung der Treiberaktualisierungen sowie der Werbungs-ID. Optionen, die mit ein Ausrufezeichen versehen sind, benötigen Administratorenrechte. Außerdem können mit W10Privacy vorinstallierte System- und Benutzer-Apps deinstalliert werden.

Vorsicht: Das Entfernen von System-Apps sollte jedoch mit Bedacht ausgeführt werden. Diese können, erst einmal gelöscht, nicht wieder hergestellt werden.

W10Privacy unterstützt zudem die Kommandozeile. Damit kann sich in Verbindung mit dem Autostart oder der Aufgabenplanung durch eventuelle Windows-Updates entstandene Änderungen an der Konfiguration evaluiert und gegebenenfalls rückgängig machen lassen. Eine Anleitung zur Nutzung dieses Moduses gibt es auf der Herstellerseite.